x Hilfe schließen

Unterweisungsmethoden: Mit Fantasie zu fantastischen Ergebnissen

Unterweisungsmethoden: Mit Fantasie zu fantastischen Ergebnissen

Viele Unterweisende legen bei der Auswahl der Unterweisungsmethoden nicht gerade sehr viel Fantasie an den Tag – mit dem Ergebnis, dass sich bei den Unterwiesenen schnell der Gähneffekt einstellt und sie die Ohren auf Durchzug stellen. Vermeide darum trockene, theorielastige Vorträge.

Animiere die Teilnehmer zum Mitmachen, entlocke ihnen eigene Erfahrungen zum Thema, ermuntere sie, selbst Verbesserungsvorschläge zu machen. Spreche sie als „Arbeitsschutzexperten in eigener Sache“ an – und die Ergebnisse sitzen nachhaltiger. Scheue dich auch nicht, einmal ein positives Beispiel aufzugreifen, z. B. vorbildliches Verhalten eines Mitarbeiters in einer brenzligen Situation.

Willst du erfolgreich und wirkungsvoll unterweisen, solltest du dir außerdem die Tipps und Tricks zunutze machen, die in der folgenden Tabelle in übersichtlicher Form zusammengestellt sind.

Übersicht: Tipps und Tricks für die Unterweisung

Eye-Catcher (Aufmerksamkeitswecker)

Medien

Gesprächsführung

Erlebnisgestaltung

  • Plakate
  • Fotos
  • Karikaturen
  • Modelle, z. B. einer Wirbelsäule, von PSA usw.
  • Filme der BGs
  • Broschüren
  • Plakate

Sicherheitskurzgespräch mit folgender Gliede- rung:

  • Was wollen wir tun?
  • Was kann passieren?
  • Wie können wir das verhindern?
Einladung von Experten, z. B. Orthopäde zum Thema „Heben und Tragen

Flipchart, z. B. nur mit der Ziffernangabe der Ausfalltage oder Kosten, hängt unkom- mentiert im Raum und dient als Gesprächseinstieg

Unfallstatistik aus
dem Unternehmen

Moderation durch Nutz- ung der Metaplantechnik, z. B. zum Erarbeiten von Sicherheitsregeln

  • gemeinsame Begehungen, z. B. zum Thema Stolperstellen,

  • Vorführungen, z. B. ergonomische Gestaltung des Bildschirmarbeitsplatzes

Defekte Leiter, durch die ein Arbeitsunfall verursacht wurde

aktuelle Unfallberichte aus dem ei- genen Betrieb, aus der Presse oder dem Internet

4-Stufen-Unterweisungsmethode

  1. Einführung in Thematik (Erläutern des Ziels der Unterweisung)
  2. Vormachen und Erklären
  3. Nachmachen unter Anleitung,
  4. Üben (möglichst am Arbeitsplatz)

Übungen, z. B. Fahrsicherheitstraining


10 goldene Verhaltensregeln für den Unterweisenden

Entscheidend für die Bereitschaft der Kollegen, sich die Inhalte deiner Unterweisung zu eigen zu machen, ist gerade auch dein persönliches Auftreten dir gegenüber! Denke daran, dass du es mit Erwachsenen zu tun hast, die auch so behandelt werden wollen – einige haben vielleicht doppelt so viel Berufserfahrung wie du.

Als Unterweisender solltest du darum bei der Durchführung der Unterweisung folgende Punkte unbedingt beachten, wenn du nicht riskieren willst, bei deinen Kollegen nicht ernst genommen zu werden.

  1. Bei den Tatsachenbleiben! Also z.B. keine Gefährdungen übertreiben – so machst du dich nur unglaubwürdig.
  2. Den Unterwiesenen Fachkompetenz zugestehen – nutze deren Kenntnisse über Sicherheitsprobleme und -lösungen, die du selbst vielleicht noch gar nicht kennst.
  3. Schwächen akzeptieren: „Dumme“ Fragen gibt es nicht – wenn man daraus lernt.
  4. Die Unterwiesenen ausreden lassen. Wenn du deren Redebeiträge gleich abwürgst, schalten sie schnell ab – die Unterweisung ist dann umsonst.
  5. Rede nicht nur selbst – ermuntere die Teilnehmer zu eigenen Äußerungen!
  6. „W-Fragen“einsetzen (z.B.: Wer,wie,wo,warum?): So kommst du am besten zu konkreten Antworten.
  7. Widerspruch zulassen. Auch wenn du dich einmal irren solltest, gib es ruhig zu. Durch „Lernfähigkeit“ kannst du Respekt erwerben – mit Besserwisserei und Rechthaberei wirst du schnell abgelehnt.
  8. Auf Äußerungen der Unterwiesenen stets eingehen.
  9. Einwände als Frageformulieren und an die Gruppe zurückgeben.
  10. Auch falsche Aussagen als Fragen umformuliert an die Gruppe zurückgeben.

Informiere dich hier über die Grundlagen der Sicherheitsunterweisung!

Einfach in der Vorbereitung,
souverän in der Umsetzung!
Du hast noch keinen Zugang zu unserem Portal?

Dann registriere dich jetzt, um von allen Funktionen und Inhalten umfänglich profitieren zu können!

Jetzt Registrieren